AGB der SIK 2020 verabschiedet

Die Delegiertenversammlung der SIK hat die neue teilrevidierte Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für IKT-Leistungen verabschiedet. Diese wird per 1. Januar 2020 in Kraft gesetzt.

Die neuen AGB der SIK Ausgabe Januar 2020 sollen anstelle der bisherigen Ausgabe Januar 2015 für neu abzuschliessende Verträge verwendet werden. Die bisherige Ausgabe 2015 behält dagegen für die bereits ab dem 1.1.2015 bis 1.1.2020 abgeschlossenen oder ausgeschriebenen Verträge ihre Geltung. Die Delegiertenversammlung hat ferner die Projektgruppe AGB der SIK damit beauftragt, Schulungen und Informationsveranstaltungen zu den neuen AGB durchzuführen einzurichten. Die Projektgruppe konnte über die teilrevidierten AGB eine breite Vernehmlassung durchführen, in deren Rahmen einerseits die SIK-Mitglieder und andererseits die Industrie bzw. deren Branchenverbände, wie z.B. der Swico, die Möglichkeit hatten, sich zum Entwurf der neuen AGB zu äussern. Gestützt auf die in der Vernehmlassung eingegangenen Stellungnahmen wurde der Teilrevisions-Entwurf überarbeitet und die finale Version erstellt.

Ziele der Teilrevision

Ziele der Teilrevision war unter anderen die Berücksichtigung aller Vertragsarten im Bereich ICT (Fokus auf Cloud, Datenschutz, …) sowie die Optimierung und Aktualisierung der Inhalte. Allfällige Besonderheiten im Zusammenhang mit den konkret zu erbringenden Leistungen sind dann der Regelung im Beschaffungsvertrag vorbehalten.

Vertragsvorlagen 2020

Weiter werden Vertragsvorlagen an die AGB der SIK 2020 angepasst sowie eine 6. Vertragsvorlage für SaaS publiziert. Wir werden Ihnen diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Die AGB der SIK, Ausgabe Januar 2020 finden Sie hier,

Link Intranet

Link Internet