Wieviele Geschäfte zum #Coronavirus gab es in der Frühlingssession?

In der vergangenen Frühlingssession wurden zum #Coronavirus 16 Fragen in der Fragestunde gestellt sowie eine Interpellation und ein Postulat eingeben (Angaben gemäss POLITmonitor):

20.5233 Landesregierung verschläft Corona Virus?
20.5232 Warum hat der Bundesrat nicht vor Ausbruch der Corona-Epidemie die Grenzen geschlossen?
20.5229 Corona-Virus et événements annulés
20.5213 Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wirtschaft
20.5212 Auswirkungen der Corona-Krise auf Selbständige mit Leistungsverträgen
20.5197 Corona-Virus: Rückerstattung von bereits geleisteten Zahlungen für Reisen
20.5192 Welche Konsequenzen hat die Ankündigung Italiens, Dublin-Rückübernahmen aufgrund der Coronavirus-Epidemie aussetzen zu müssen?
20.5187 Nicht nur das Tessin, sondern auch Graubünden grenzt an die Lombardei!
20.5186 Aides financières urgentes face aux difficultés économiques à venir
20.5153 Corona-Virus Schnelltests
20.5139 Staatliche Corona-Massnahmen treffen Veranstaltungsbranche hart
20.5120 Unbürokratische und schnelle Kurzarbeit im Tourismus während der Corona-Krise
20.5111 Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie auf die Wirtschaft. Massnahmen zur Überbrückung von Liquiditätsproblemen von KMU und Vereinen
20.5103 Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie auf die Wirtschaft. Anlaufstelle für KMU und Gewerbeunternehmen
20.5096 Frankenaufwertung
20.5087 Auswirkungen der Corona-Epidemie auf die Wirtschaft. Sofortmassnahmen für die Club- und Veranstaltungsbranche
20.3088 Corona-Virus: Volkswirtschaftliche Auswirkungen für die Schweiz und strategische Überlegungen
20.3087 Schutz schweizerischer Interessen bei ausländischen Ausfuhrverboten

Welche politischen Geschäfte wurden kürzlich bei Bund und Kantonen zur Digitalisierung eingereicht? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden unsere Delegierten oder die Mitarbeitenden von öffentlichen Verwaltungen in ihren SIK-Zugängen zum POLITmonitor.

Die jeweils 20 aktuellsten politischen Geschäfte zur Digitalisierung in Bund und Kantonen sind öffentlich zugänglich.